Presse

2021.02.25 - Pressemitteilung (DE)

Straßentests beginnen kommendes Jahr, kommerzieller Regelbetrieb ab 2023 erwartet

JERUSALEM, Israel, und PARIS und STRASSBURG, Frankreich – 25. Februar 2021 - Mobileye, ein Intel-Unternehmen, Transdev Autonomous Transport System (ATS), Teil der Transdev Group fokussiert auf autonome Mobilitätslösungen, und die Lohr Group, ein Hersteller von Mobilitätsprodukten, kündigen heute die strategische Zusammenarbeit zur Entwicklung und Bereitstellung autonom fahrender Shuttles an. Die Unternehmen integrieren dazu Mobileyes System für selbstfahrende Fahrzeuge (SDS) in das elektrische Shuttle-Fahrzeug i-Cristal der Lohr Gruppe. Das Ziel ist die Einführung des i-Cristal Shuttles für den öffentlichen Nahverkehr auf Basis selbstfahrender Shuttle Flotten weltweit, beginnend in Europa.

 

„Die Zusammenarbeit mit Transdev ATS und Lohr Group wird die globale Präsenz von Mobileye als perfekter Partner für Pioniere der Mobilität der Zukunft auf Basis selbstfahrender Fahrzeugtechnologien ausbauen", sagt Johann Jungwirth, Vice President Mobility-as-a-Service bei Mobileye.Mobileye, Transdev ATS und Lohr Group zeigen zukunftsträchtige Wege für Shared Autonomous Mobility und wir freuen uns darauf, unsere Lösungen für selbstfahrende Fahrzeuge weltweit in vielen Regionen auszurollen.“

„Da sich die Kompetenzfelder der drei Partner mit Spitzentechnologie und Industrieexpertise optimal ergänzen, ermöglicht die Zusammenarbeit von Transdev ATS, Lohr Group und Mobileye den Einsatz von selbstfahrenden Fahrzeugen im öffentlichen Personennahverkehr im großen Stil“, so Patricia Villoslada, Executive Vice President bei Transdev ATS. „Gemeinsam werden wir in den kommenden Jahren neue Mobilitätslösungen in die Realität umsetzen.“ 

"Die Zusammenarbeit zwischen Transdev ATS, Mobileye und der Lohr Group wird vollständig industrialisierte autonome Shuttles in großem Maßstab bereitstellen, um die urbane autonome Vision zu unterstützen", sagte Marie-José Navarre, Vice President der Lohr Group. „Unser gemeinsames Ziel ist es, unseren Kunden schnell autonome Shuttles zur Verfügung zu stellen, die einfach und effizient in Städten eingesetzt werden können.“

 

Durch die Integration des selbstfahrenden i-Cristal Shuttles in das bestehende Mobilitätsservicenetzwerk von Transdev, wollen die Unternehmen die Effizienz und den Komfort des öffentlichen Nahverkehrs verbessern. Mobilität auf Basis selbstfahrender Fahrzeuge kann in den bestehenden ÖPNV (öffentlicher Personennahverkehr) integriert werden, um bei Bedarf Fahrzeuge flexibel bereitzustellen und gleichzeitig Kosten zu senken sowie das Nutzererlebnis zu verbessern.
Im Laufe des Jahres wird Mobileye mit Transdev ATS und der Lohr Group zusammenarbeiten, um autonome i-Cristal-Shuttles zu integrieren und einzusetzen, welche die Selbstfahr-Technologie von Mobileye, die Transdev ATS-Technologie und das industrielle Know-how der Lohr Group nutzen. Um bis 2022 die Produktionsreife zu erlangen, werden die Fahrzeuge zunächst in Frankreich und Israel getestet. Die Unternehmen gehen davon aus, dass sie bis 2023 den kommerziellen Betrieb der selbstfahrenden i-Cristal Shuttles in öffentlichen Verkehrsnetzen aufnehmen können.

Durch die Zusammenarbeit werden Mobileye und Transdev ATS ihre Technologien in das elektrische Shuttle-Fahrzeug i-Cristal von Lohr integrieren. Der Shuttle bietet Platz für bis zu 16 Passagiere und ist mit einer Rampe ausgestattet. Es kann mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 km/h fahren und ist so konzipiert, dass es sich sicher und effizient in öffentliche Verkehrsnetze einfügt. Durch die Expertise von Transdev ATS in den Bereichen vernetzte Infrastruktur, technische Aufsicht sowie Bereitstellungs- und Betriebsdienste für lokale Betreiber und Städte werden selbstfahrende Fahrzeugtechnologien bald zum Alltag gehören.

Das Self-Driving System (SDS) von Mobileye ist eine schlüsselfertige Lösung mit höchster Sicherheit durch zwei Kernkomponenten: das von Mobileye entwickelte formale Modell für verantwortungsbewusste Sicherheit namens Responsibility-Sensitive-Safety (RSS) in der Entscheidungslogik und ein Umgebungserfassungssystem welches auf True RedundancyTM aufbaut und damit zwei unabhängige Subsysteme (Kameras sowie Radar und Lidar) kombiniert um die Fahrzeugumgebung robust wahrzunehmen. Das Self-Driving System kann zudem ohne geografische Begrenzungen ausgerollt werden dank der eigens entwickelten Road Experience Management (REMTM) Technologie. Diese ermöglicht die Erstellung einer proprietären und nutzergenerierten globalen Straßennetzkarte (AV Map) welche kontinuierlich und automatisch anhand von Daten, welche durch die weit verbreiteten Fahrerassistenzsysteme von Mobileye gesammelt werden, aktualisiert wird.

 

 

Über Mobileye

Mobileye ist weltweit führend in der Entwicklung von Computer Vision und maschinellem Lernen, Datenanalyse, Lokalisierung und Kartierung für fortgeschrittene Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren. Die Technologie von Mobileye trägt dazu bei, die Sicherheit der Menschen im Straßenverkehr zu erhöhen, das Risiko von Verkehrsunfällen zu verringern, Leben zu retten, und zielt darauf ab, das Fahrerlebnis zu revolutionieren, indem sie autonomes Fahren ermöglicht. Mobileyes proprietäre Software-Algorithmen und EyeQ®-Chips führen detaillierte Interpretationen des Gesichtsfeldes durch, um mögliche Kollisionen mit anderen Fahrzeugen, Fußgängern, Radfahrern, Tieren, Trümmern und anderen Hindernissen zu verhindern. Mobileyes Produkte sind auch in der Lage, Fahrbahnmarkierungen wie Fahrspuren, Fahrbahnbegrenzungen, Schranken und Ähnliches zu erkennen, Verkehrsschilder, Richtungsschilder und Ampeln zu identifizieren und zu lesen, eine RoadBookTM mit lokalisierten Fahrwegen und visuellen Orientierungspunkten unter Verwendung von REMTM zu erstellen und Karten für autonomes Fahren zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter newsroom.intel.com/autonomous.

 

 

Über Transdev ATS

Transdev ATS ist ein Integrator für autonome Transportsysteme, einschließlich AV-Überwachung, autonome Fahrzeuge und angeschlossene Infrastruktur. Transdev ATS stellt lokalen Betreibern und Städten auch Technologien und Dienstleistungen für autonome Mobilitätsdienste im täglichen Betrieb in großem Maßstab zur Verfügung. Transdev ATS ist Teil der Transdev- Gruppe.Die Transdev GmbH mit Sitz in Berlin ist mit über 7.350 Mitarbeitenden und einem Umsatz von mehr als 1 Milliarde Euro der größte private Mobilitätsanbieter in Deutschland. Unsere Tochtergesellschaften im Bahn- und Busbereich bringen mit unseren modernen Fahrzeugen jährlich rund 270 Millionen Fahrgäste sicher und komfortabel an ihr Ziel. Daneben ist Transdev in Deutschland zweitgrößter Dienstleister beim Vertrieb von Fahrkarten und organisiert individuelle, auf den Kunden abgestimmte Mobilitätsangebote. Transdev in Deutschland ist Teil der weltweiten Transdev-Gruppe, einem der führenden internationalen Mobilitätsdienstleister mit Sitz in Paris mit aktuell 85.000 Mitarbeitenden in 18 Ländern und den Anteilseignern Caisse des Dépôts sowie der inhabergeführten Rethmann-Gruppe. Für weitere Informationen:www.transdev.com

 

 

Über Lohr Group

LOHR, eine private französische Unternehmensgruppe mit Sitz im Elsass bei Straßburg, ist seit über 55 Jahren ein weltweiter Spezialist in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Systemen für den Güter- und Personentransport und erzielt 80% seines Umsatzes im Export. Mit einer globalen industriellen Präsenz mit sechs Werken auf drei Kontinenten, 1.500 Mitarbeitern und einem Forschungs- und Entwicklungszentrum mit 120 Ingenieuren und Technikern sichert die LOHR- Gruppe weiterhin ihre Position als einer der Weltmarktführer bei Autotransportern, entwickelt ihr Huckepack-Geschäft und fördert Projekte im Dienste einer nachhaltigen Mobilität. Um mehr zu erfahren:www.lohr.fr

 

 

Medienkontakte

Stéphane Berstein - stephane.berstein@lesactivacteurs.com / Tel :+ 33 6 67 31 47 13

 

Download the PDF