Datenschutzerklärung

Entsprechend der Datenschutzgrundverordnung sowie dem Datenschutzgesetz ist das Ziel der vorliegenden Datenschutzpolitik, Sie über die Art und Weise zu informieren, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

Personenbezogene Daten sind allesamt Daten, die direkt oder indirekt eine natürliche Person beispielsweise durch Name, Vorname, E-Mail-Adresse (nachfolgend “Personenbezogene Daten”) identifizieren können. Die Verarbeitung personenbezogener Daten (nachfolgend “Verarbeitung”) entspricht jeder Handlung oder sämtlichen Handlungen im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten (Bsp. sammeln, speichern, ändern, ansehen).

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten verantwortlich ist LOHR INDUSTRIE.
Postanschrift: 29 rue du 14 Juillet 67980 HANGENBIETEN
E-Mail Adresse des Datenschutzverantwortlichen: dataprotection@lohr.fr
Vertreter des Verantwortlichen für die Datenverarbeitung: François LHOMME

2. Weshalb verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Für folgende Zwecke verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten:

a. Verkaufsaktionen

Ziele von Verkaufsaktionen sind insbesondere Marktforschung, der Versand von Einladungen zu Messen, Seminaren oder Konferenzen sowie der Versand von Glückwunschkarten.

b. Das Management der Rubriken “Kontakt” und “Click to Call”

Das Ziel der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Rubriken “Kontakt” und “Click to Call” ist es, Ihnen angemessen antworten zu können.

c. Der Umgang mit Tracern (Cookies)

Einige Cookies, wie die für statistische Zwecke, sammeln personenbezogene Daten.

Für mehr Informationen bezüglich der Cookies können Sie sich unsere Politik zur Nutzung von Cookies ansehen.
d. Der Umgang mit Anfragen zur Ausübung Ihrer Rechte bezüglich personenbezogener Daten

Das Ziel der Verarbeitung personenbezogener Daten in diesem Rahmen ist es, Ihre Anfragen zur Ausübung Ihrer Rechte beantworten zu können.

e. Erfüllung gesetzlicher und/oder verordnungsrechtlicher Verpflichtungen

Für den Fall, dass wir gesetzliche und/oder verordnungsrechtliche Verpflichtungen beachten müssen, werden die Zwecke der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten von Fall zu Fall genau benannt. Sie können insbesondere zum Zweck der Feststellung, Ausübung oder Verteidigung von Rechten vor Gericht verwendet werden.

f. Der Umgang mit Kundendaten und Kontakten in der vorvertraglichen oder vertraglichen Phase (inklusive der behördlichen oder buchhalterischen Verwaltung)

Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten in diesem Rahmen ist der Austausch zwischen den Partnern bei der Vertragsverhandlung oder der Ausübung des Vertrags.

3. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir überhaupt?

Zwecke Verarbeitete personenbezogene Daten
Verkaufsaktionen Name – Vorname – E-Mail Adresse – Telefonnummer – Unternehmen – Stellung – Kommunikationssprache
Verwaltung der Rubriken “Kontakt” und “Click to Call” Name – Vorname – Unternehmen – E-Mail Adresse – Telefonnummer – Inhalt der Nachricht.
Verwaltung von Cookies Personenbezogene Daten entsprechend der verwendeten Geräte oder des Netzes wie beispielsweise IP-Adresse – Verbindungsdaten – Daten, die Ihren Parcours auf unserer Website nachzeichnen – auf einer Seite unserer Website verbrachte Zeit – geografisches Gebiet – Verbindungsmodus – in die Suchmaschine eingegebene Schlüsselwörter.
Verwaltung von Anträgen für die Ausübung der Rechte bezüglich personenbezogener Daten Name – Vorname – Unternehmen – E-Mail Adresse – Telefonnummer – Inhalt der Nachricht
Bei einer Anfrage bezüglich eines Rechts Ihrer personenbezogenen Daten verlangen wir von Ihnen einen Identitätsnachweis, um jegliche Lücke zu schließen, durch die Ihnen oder einem Dritten Schaden zugefügt werden könnte.
Erfüllung gesetzlicher und/oder verordnungsrechtlicher Verpflichtungen Potentiell alle genannten personenbezogenen Daten
Umgang mit Kundendaten und Kontakten in der vorvertraglichen oder vertraglichen Phase (inklusive der behördlichen oder buchhalterischen Verwaltung) Name – Vorname – Unternehmen – Rechnungs- und Lieferanschrift – E-Mail Adresse – Telefonnummer – Fax – Kommunikationssprache – Stellung – gegebenenfalls Zulassungen – Kopie des Personalausweises des gesetzlichen Vertreters

4. Wie lauten die juristischen Grundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten?

Eine Rechtsgrundlage begründet die Verarbeitung personenbezogener Daten, die für jeden Zweck erhoben werden.

Zwecke Rechtsgrundlagen
Verkaufsaktionen Die Rechtsgrundlage ist unser legitimes Interesse, Verkaufsaktionen zu erstellen, um einen regelmäßigen Kontakt mit den Kunden und potentiellen Kunden zu halten.
Verwaltung der Rubriken “Kontakt” und “Click to Call” Die Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse. Ihre personenbezogenen Daten sind erforderlich, um Ihnen bestmöglich antworten zu können.
Verwaltung von Cookies (nur für Cookies, die personenbezogene Daten erheben) Die Rechtsgrundlage ist die Zustimmung der betreffenden Personen. Ohne Ihre Zustimmung werden keine Cookies auf Ihrem Gerät installiert, die personenbezogene Daten erheben.
Es werden dann nur Cookies verwendet, die für die Funktionsfähigkeit der Seite erforderlich sind.
Verwaltung von Anträgen für die Ausübung der Rechte bezüglich personenbezogener Daten Die Rechtsgrundlage beruht auf den rechtlichen und verordnungsrechtlichen Verpflichtungen.
Erfüllung gesetzlicher und/oder verordnungsrechtlicher Verpflichtungen Die Rechtsgrundlage beruht auf den rechtlichen und verordnungsrechtlichen Verpflichtungen. Dieser Zweck kommt nur bei einem Rechtsstreit oder für die Erfüllung rechtlicher oder verwaltungsrechtlicher Verpflichtungen zum Tragen.
Umgang mit Kundendaten und Kontakten in der vorvertraglichen oder vertraglichen Phase (inklusive der behördlichen oder buchhalterischen Verwaltung) Die Rechtsgrundlage ist die Umsetzung eines Vertrags, dessen Partei Sie sind oder die Umsetzung vorvertraglicher Maßnahmen.

5. Welches sind die Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten?

Die Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können andere Mitarbeiter der LOHR-Gruppe sein sowie Dienstleister, die alle oder einen Teil Ihrer personenbezogenen Daten in dem für die Durchführung ihrer Aufgaben erforderlichen Rahmen verarbeiten müssen (Hosting, Dienstleister usw.). Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind nur die für die Verarbeitung berechtigten Abteilungen.

Das Datenhosting erfolgt auf dem Server von SdV-PLURIMEDIA.

Ihre personenbezogenen Daten werden in Frankreich oder innerhalb des EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) verarbeitet, wo die Datenschutzgrundverordnung der in Frankreich geltenden entspricht.

Sollten Ihre personenbezogenen Daten ausnahmsweise außerhalb des EWR verarbeitet werden, werden wir die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, damit die Verarbeitung auf einem Schutzlevel erfolgt, das dem in der Europäischen Union geltenden entspricht.

Ihre personenbezogenen Daten können an Dritte weitergegeben werden, falls dies aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung, einer Sonderbestimmung oder aufgrund verwaltungstechnischer oder rechtlicher Anordnungen erforderlich ist.

6. Wie lange müssen Ihre personenbezogenen Daten aufbewahrt werden?

Ihre personenbezogenen Daten werden so lange aufbewahrt, wie dies für die Erfüllung der Zwecke erforderlich ist, für die sie verarbeitet werden.

Bei einem Antrag bezüglich eines Rechts oder bei sonstigen Anträgen werden Ihre personenbezogenen Daten in der für die Antwort erforderlichen Zeit verarbeitet.

Hinsichtlich der Verwaltung von Kundendaten und Kontakten im Rahmen des vorvertraglichen oder vertraglichen Verhältnisses werden die personenbezogenen Daten für die gesamte Dauer des vertraglichen oder vorvertraglichen Verhältnisses zuzüglich der Dauer der geltenden gesetzlichen Bestimmungen in einer aktiven Datenbank aufbewahrt.

Bezüglich der Verwaltung von Cookies beträgt die maximale Aufbewahrungsdauer personenbezogener Daten in einer aktiven Datenbank maximal 13 Monate ab der Annahme der Tracer oder der Rücknahme des Einverständnisses.

Für alle vorgenannten Zwecke gilt, dass die personenbezogenen Daten anschließend im Zwischenarchiv gelagert und dann endgültig gelöscht werden, sobald alle rechtlichen Maßnahmen verjährt sind.
Vorher können Ihre personenbezogenen Daten als Beweis bei einem Rechtsstreit oder für rechtliche und/oder verwaltungsrechtliche Verpflichtungen verwendet werden.

7. Wie lauten Ihre Rechte?

Sie haben Rechte an Ihren personenbezogenen Daten.

Das Recht auf Zugang ermöglicht Ihnen eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten.

Das Recht auf Änderung ermöglicht Ihnen die Aktualisierung veralteter, falscher oder unvollständiger Informationen, so diese nicht vollständig sind.

Das Recht auf Widerspruch ermöglicht Ihnen gegen Nachweis der Gründe über Ihre bestimmte Situation, der Nutzung personenbezogener Daten für einen festgelegten Zweck zu widersprechen.

Das Recht auf Begrenzung der Verarbeitung vervollständigt die Ausübung eines oder mehrerer sonstiger Rechte (nachfolgend der “Antrag”) und ermöglicht Ihnen, die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten während der für die Bearbeitung des Antrags erforderlichen Zeit einzufrieren.

Das Recht auf Übertragbarkeit ermöglicht Ihnen den Erhalt der häufig verwendeten, computerisierten personenbezogener Daten in elektronischer Form und falls gewünscht, die Übertragung an sonstige, für die Datenverarbeitung zuständige Personen.

Das Recht auf Löschung ermöglicht Ihnen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

Wenn Sie Ihre Zustimmung gegeben haben, haben Sie das Recht, diese jederzeit zu widerrufen.

In der unten aufgeführten Tabelle sind die Rechte für jeden Zweck genannt.

Zwecke Ihre Rechte
Verkaufsaktionen Sie haben ein Recht auf Zugang, Berichtigung, Begrenzung, Löschung und Widerspruch.
Verwaltung der Rubriken “Kontakt” und “Click to Call” Sie haben ein Recht auf Zugang, Berichtigung, Begrenzung, Löschung und Widerspruch.
Verwaltung von Cookies Sie haben ein Recht auf Zugang, Berichtigung, Begrenzung, Übertragbarkeit und ein Recht darauf, Ihre Zustimmung jederzeit zurückzuziehen.
Verwaltung von Anträgen für die Ausübung der Rechte bezüglich personenbezogener Daten Sie haben ein Recht auf Zugang, Berichtigung und Begrenzung.
Erfüllung gesetzlicher und/oder verordnungsrechtlicher Verpflichtungen Sie haben ein Recht auf Zugang, Berichtigung und Begrenzung.
Umgang mit Kundendaten und Kontakten in der vorvertraglichen oder vertraglichen Phase (inklusive der behördlichen oder buchhalterischen Verwaltung) Sie haben ein Recht auf Zugang, Berichtigung, Übertragbarkeit, Begrenzung, Löschung und Widerspruch.

Gemäß dem Datenschutzgesetz haben Sie außerdem ein Recht auf Anweisungen über den Verbleib Ihrer personenbezogenen Daten im Todesfall.

Zur Ausübung Ihrer Rechte können Sie Ihre Anfrage per E-Mail an die Adresse dataprotection@lohr.frrichten.
Aus Gründen der Einhaltung des Datenschutzgesetzes Dritter müssen Anträge mit einem Identitätsnachweis eingereicht werden. Dieser Nachweis wird nach Erledigung des Antrags gelöscht.

In jedem Fall haben Sie das Recht bei der französischen Datenschutzbehörde Commission Nationale de l’Informatique et des Liberté (CNIL), 3 Place de Fontenoy, 75007 Paris eine Beschwerde einzureichen.